Autor: C. Lehmann

Die schnellstmögliche Information der Bürger in Kriesenfällen beschäftigt die Regierung schon länger. Neben neuen Sirenen geht man im Kreis Soest nun gleichzeitig auch den modernen Weg über das Smartphone. Was kannn die kostenlose Notfall- Informations- und Nachrichten App (kurz NINA)?

Die Leitstelle für den Kreis Soest gibt aktuelle Informationen umgehend an das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) weiter. Von dort aus werden die Daten in die App eingepflegt. Jeder der diese Applikation auf seinem internetfähigen Endgerät installiert hat, wird über sogenannte "Push" Benachrichtigungen sofort informiert. Dabei kann man selbst wählen, ob man die Benachrichtigung nur für seinen Wohnort oder zum Beispiel auch für den Arbeitsplatz erhalten will.

Nachdem die App aus dem Apple App Store oder von Google Play herunter geladen und installiert wurde, kann man nach dem ersten start durch klicken auf den orangenen "Plus" Button die individuellen Orte auswählen, für die man Warnungen erhalten möchte. In den Einstellungen kann man noch auswählen, ob und wie man über die Warnungen informiert werden möchte. Unterteilt werden die Warnungen in die drei Kategorien

  • Bevölkerungsschutz-Warnungen
  • Wetterwarnungen
  • Hochwasserinformationen

Außerdem kann man zusätzlich zu den abonierten Orten auch eine permanente Benachrichtigung für den aktuellen Standort aktivieren (GPS muss dafür immer eingeschaltet sein)

 

Neben den Warnungen bietet die App auch noch Tipps für das richtige Verhalten in verschiedenen Notfallsituationen und Gefahrenlagen.

Außerdem finden sich hier auch Checklisten für Notvorräte oder eine Packliste für einen Notfallrucksack. 

Wir finden die App sehr gelungen. Sie ist einfach zu bedienen und kann im Notfall sehr hilfreich sein.

Wir empfehlen die Installation auf dem Handy, die download Links findet ihr unten auf der Seite.

 

Weiterführende links:

Informationen des BBK

Beitrag des Kreis Soest

Die App für Apple User

Die App für Android